Delegationsreise nach Japan

23.10.2017 | Helmut Lange

Unter der Leitung des Präsidenten der DJG-Trier, Johann Aubart, reist am Donnerstag, 26. Oktober 2017, eine 10-köpfige Delegation aus Trier in Partnerregionen nach Japan, um die zwischen den Städten Trier und Nagaoka seit 2006 bestehende Städtepartnerschaft zu pflegen. In Nagaoka sollen insbesondere die für das kommende Jahr geplante Austauschveranstaltungen weiter vorbereitet werden.

Unter anderem stehen in Kyoto, Onagawa, Kanazawa und Nagaoka Gespräche an, um die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Partnerregionen zu intensivieren und vertiefen.

In Onagawa, die Stadt war durch den Tsunami zu 75% verwüstet, ist ein Empfang beim Oberbürgermeister Herr Suda vorgesehen. Erörtert werden soll, wie die Beziehungen beider Städte vertieft werden können. Dabei werden auch Gedanken, wie ein Jugendaustausch realisiert werden kann, im Mittelpunkt der gemeinsamen Gespräche stehen.

Besonderes Augenmerk der Delegationsreise liegt auf der Vorbereitung der für den kommenden Jahres vorgesehenen Bürger-Reise, die in Zusammenarbeit mit dem japanischen Reisebüro JTB ausgeschrieben werden wird.

Teilnehmer der diesjährigen Delegationsreise ist auch der Trierer Tenor Thomas Kiessling, der zusammen mit der Sopranistin Manami Suzuki Konzerte geben wird.

Ein weiteres Highlight während der Reise wird sein, wenn die Delegationsmitglieder gemeinsam mit Bewohnern eines Mehrgenerationenhauses ein typisch deutsches Gericht zubereiten werden.

Bevor am 11. November die Heimreise angetreten wird, stehen noch Besichtigungen der Tempelanlagen in Nikko und Kamakura auf dem Programm.

Delegation vor dem Abflug